Visionswochenende

Vielen Dank erstmal an alle, die für unser Visionswochenende in der Gemeinde gebetet haben.
Jetzt komme ich endlich dazu mal etwas zu berichten.

Es war wirklich schön und hat echt Spaß gemacht, obwohl es im Vorfeld doch einige skeptische Stimmen gab, haben sich doch alle Beteiligten darauf einlassen können und es war sehr erfrischend und inspirierend was so dabei rausgekommen ist. Erstaunlich was so passiert wenn man mal alle in einen Raum steckt und ermutigt zu träumen. Besonders interessant war es für mich, daß Gott uns im Vorstand ziemlich konkret gezeigt hat, wie unsere missionarische Zielgruppe aussehen soll und wir das quasi als “Vorgabe” mit ins Wochenende genommen haben, obwohl der externe Gemeindeberater und Moderator uns dies am liebsten ausgeredet hätte. Er hat diese Zeilgruppensache auch während des ganzen Prozesses spürbar kritisch hinterfragt, weil wir ihm das nicht leidenschaftlich genug vermittelt haben. :D Sehr cool, daß die Gemeinde sich trotzdem drauf eingelassen hat und man hinterher das Gefühl hatte, daß diese “Information” bei vielen doch einen Schritt weiter Richtung Herz gewandert ist. Das ist schon sehr erstaunlich alles, für eine Gemeinde wie unsere. Man hat gespürt, daß Gott wirkt und es “seine Zielgruppe” für uns ist und nicht unsere für ihn. Ich kann das noch nicht so richtig fassen, daß Gott tatsächlich so klar geantwortet hat auf all unser beten/warten.

Manchmal denke ich, wir freuen uns viel zu wenig darüber. Aber vielleicht kommt das ja noch. Muß vielleicht erstmal richtig bei uns ankommen, daß das tatsächlich so ist und unsere Gemeinde sich jetzt wirklich verändert und eine klare misssionarische Ausrichtung bekommt.

Am Ende des Wochenendes war auf jeden Fall eine sehr positive (Aufbruch-)Stimmung. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Es haben sich Initiativgruppen zu verschiedenen Themen gebildet, die jetzt daran weiterarbeiten und im Vorstand müssen wir erstmal nen Überblick bekommen und die vielen vielen beschriebenen Flipcharts auswerten.

Anscheinend wird sich jetzt tatsächlich eine nicht ganz so junge Landeskirchliche Gemeinschaft auf machen um Junge Erwachsene für Jesus zu erreichen. Wer hätte das für möglich gehalten. Ich eigentlich nicht. Für mich ist das irgendwie ein Wunder.

Leave a Reply